Im St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof erblickten 2012 insgesamt 3.557 Babys das Licht der Welt.

· Im St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof kamen 2012 deutschlandweit die meisten Kinder zur Welt
Mutter und Kind

In 112 Fällen wurden junge Mütter von Zwillingen und in vier Fällen sogar von Drillingen entbunden. In Sachen Geburt ist das St. Joseph Krankenhaus damit nicht nur Spitzenreiter innerhalb Berlins, sondern in der ganzen Bundesrepublik: In keinem anderen Haus wurden 2012 so viele Kinder geboren wie hier. (Quelle: Milupa GmbH)

Prof. Dr. Michael Abou-Dakn, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburts- hilfe, freut sich sehr über das Ergebnis: »Einem Baby auf die Welt zu helfen, ist immer wieder ein Wunder, nicht nur für die individuelle Familie, sondern auch für mich und meine Mitarbeiter. Die Entscheidung für eine Entbindungsklinik betrachte ich als Vertrauenssache und dass wir im vergangenen Jahr das Vertrauen so vieler Eltern erhalten haben wie nie zuvor, ist für uns ein großer Erfolg«.

Anfang 2012 nahm das St. Joseph Krankenhaus nach zehnmonatiger Bauzeit einen der größten und modernsten Kreißsäle Deutschlands in Betrieb: In sieben Geburtsräumen haben Mütter in spe alle medizinischen Möglichkeiten für eine natürliche, familienorientierte und individuell begleitete Entbindung. An der Schnittstelle zwischen Geburtshilfe, Kinderklinik und Kinderchirurgie bietet das Perinatalzentrum Level 1, wo 2012 insgesamt 728 Babys versorgt wurden, Eltern die Sicherheit, dass kranke Neugeborene oder Frühgeborene unmittelbar nach der Geburt von hoch spezialisierten Ärzten exzellent betreut werden.

WHO und UNICEF haben beide Kliniken – Geburtshilfe und Kinderklinik des St. Joseph Krankenhauses – 2007 als »babyfreundlich« zertifiziert. Dementsprechend wird familiäre Bindung im St. Joseph Krankenhaus groß geschrieben: Bereits im Kreißsaal und später auf der Wochenbettstation können junge Eltern und ggf. Geschwisterkinder dem Baby ungestört nahe sein. Dafür wurden spezielle Familienzimmer eingerichtet.

Anders als in den meisten Krankenhäusern gibt es dieses Angebot auch auf der Neonatologie. »Gerade kranke Neugeborene und Frühgeborene benötigen die intensive Nähe ihrer Eltern, um gesund zu werden und sich gut zu entwickeln«, betont Dr. Beatrix Schmidt, Chefärztin der Kinderklinik.

Mutter und Vater werden von Anfang an intensiv in die Pflege und Betreuung ihres Kindes einbezogen, selbst wenn es noch sehr klein oder krank ist. Speziell dafür ausgebildete Still- und Laktationsberaterinnen erklären den Frauen in jedem Fall, aber auch unter besonderen medizinischen Umständen, wie sie ihr Baby stillen können.

Darüber hinaus bietet die Elternschule des St. Joseph Krankenhauses Schwangeren, werdenden Vätern und jungen Familien vielfältige Kurse, angefangen bei Informationsveranstaltungen, über Geburtsvorbereitung, Aquafitness und Säuglingspflege bis hin zu Rückbildungs- und Beckenbodengymnastik sowie Babymassage.

Pressekontakt

Corinna Riemer
Corinna Riemer
Leiterin Unternehmenskommunikation

Hinweis
Zur besseren Lesbarkeit wird lediglich die männliche Sprachform verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für beiderlei Geschlecht.