Schule für Gesundheitsberufe des St. Joseph Krankenhauses ist seit der Gründung aktiver Kooperationspartner

· Studiengang Bachelor of Nursing feierte 10-jähriges Jubiläum

Mit einem Festakt und einem Fachtag hat der Studiengang Bachelor of Nursing sein 10-jähriges Jubiläum in den Räumlichkeiten der Evangelischen Hochschule Berlin (EBH) gefeiert. Zusammen mit ehemaligen Studierenden, mit Lehrenden und den Organisatoren blickte man auf eine erfolgreiche Pionierarbeit auf dem Gebiet der Hochschulausbildung im Pflegebereich zurück. Gesundheitssenator Mario Czaja und die Leiterin des Studienganges, Prof. Petra Weber, Prodekanin der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, sprachen Grußworte.

Pflege studieren – was in anderen Ländern seit Jahren gang und gäbe ist, wurde in Deutschland erst 2004 nach internationalem Vorbild und durch enge Kooperation aller Partner als Modellstudiengang realisiert. Heute wird die umfassende zweiteilige Ausbildung mit akademischen und praktischen Lehreinheiten durch eine enge Kooperation von Bildungsträgern ermöglicht. Rainer Karius, Leiter der Schule für Gesundheitsberufe am St. Joseph Krankenhaus, ist von Anfang an dabei: »Was im Oktober 2004 als Modellstudiengang und bildungspolitische Innovation begann, ist heute etabliert. Schnell zeigte sich, dass wir damit ins Schwarze getroffen hatten, denn wenig später wurden auch in anderen Städten Bachelor-Studiengänge in der Gesundheits- und Krankenpflege angeboten.« Die Schule für Gesundheitsberufe des St. Joseph Krankenhauses arbeitet seitdem intensiv mit der EHB und der Hamburger Fernhochschule (HEH) zusammen.

Was als Pilotstudiengang und Versuch begann, durch neue Ausbildungsformen den wachsenden Anforderungen in Pflegeberufen gerecht zu werden, ist mittlerweile ein in ganz Deutschland etablierter Bildungsansatz für künftiges Pflegepersonal. Der Bachelorstudiengang ist auf acht Semester ausgerichtet und verbindet wissenschaftliche und pädagogische Herangehensweisen mit praktischen und berufsspezifischen Ausbildungsphasen.

Doppelte Qualifizierung durch duales Studium

Auf diese Weise sind Studierende nach drei Jahren und einem staatlichen Examen ausgebildete »Gesundheits- und Kranken-« oder »Gesundheits- und KinderkrankenpflegerInnen«. Ein Jahr später können sie ihr Bachelorstudium als »Bachelor of Science« abschließen. 180 Studierende sind bisher erfolgreich ins Berufsleben gestartet.

Bei den Feierlichkeiten zum Jubiläum berichteten erfahrene Praktiker sowie ehemalige Studierende von Ihren Erfahrungen und den neuen Anforderungen an Pflegeberufe. Künftiges, dual ausgebildetes, Pflegepersonal profitiert von interdisziplinären Ausbildungsinhalten. Medizinisches Hintergrundwissen, moderne didaktische Ansätze, psychologisch-analytische Bewertungen und aktuelle Ergebnisse der Pflegeforschung qualifizieren die Absolventen dafür, der zunehmenden Internationalisierung des Pflegemarktes, den Herausforderungen des demographischen Wandels in Deutschland und den Entwicklungen des deutschen Gesundheitssystems gerecht zu werden. Vor diesem Hintergrund stellten die Referenten neue Berufsfelder sowie internationale Jobmöglichkeiten für Absolventen vor.

Pressekontakt

Corinna Riemer
Corinna Riemer
Leiterin Unternehmenskommunikation

Hinweis
Zur besseren Lesbarkeit wird lediglich die männliche Sprachform verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für beiderlei Geschlecht.