Natur- und Klimaschutz vereint / SJK präsentierte sich beim »Langen Tag der StadtNatur«

· Duftende Kräuter und eine energieeffiziente Maschine
Auch Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (rechts) besuchte den Sinnesgarten und das BHKW

Ein Krankenhaus als Oase für Pflanzen und Tiere und als Vorreiter für den Klimaschutz? Unter diesem Blickwinkel haben am Sonntag viele Naturinteressierte anlässlich des »Langen Tags der StadtNatur« den Sinnesgarten im St. Joseph Krankenhaus und auch das Blockheizkraftwerk (BHKW) im Keller besucht. Mit dabei: Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler und der Vorsitzende der Stiftung Naturschutz, Bezirksstadtrat Oliver Schworck.

Unter dem Motto »Das grüne Krankenhaus – Natur- und Klimaschutz vereint« hatten das SJK und die Berliner Energieagentur GmbH (BEA) gemeinsam eingeladen. Die Besucher konnten im Sinnesgarten an vielen duftenden Kräutern riechen, Gemüse ernten, sich in der Hängematte ausruhen und die Natur beobachten. Erlebnispädagoge Donald Schiemann erläuterte, wie die Patienten und Mitarbeiter der Klinik für seelische Gesundheit im Kinders- und Jugendalter dieses kleine Paradies angelegt haben und welches pädagogische Konzept dahinter steht.

Energiekosten und Kohlendixid gespart

Als allmählich die Sonne herauskam, schwirrten die Bienen aus, die Imker Peter Sporreiter für diesen Tag in einem speziellen Schaukasten mitgebracht hatte. Er gab fachkundig Auskunft über Bienenzucht in der Stadt. Dazu passend konnten sich die Gäste mit Bienenstich und Kräutertees aus dem Sinnesgarten stärken.

Großes Interesse fand auch das Blockheizkraftwerk (BHKW) des Krankenhauses, das von der BEA betrieben wird. Pressesprecher Volker Gustedt führte die Besuchergruppe in die unterirdische Heizzentrale und erläuterte, wie die Anlage durch effiziente Ausnutzung des Brennstoffes nicht nur 350.000 Euro Energiekosten pro Jahr einspart, sondern auch noch 1.000 Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid vermeidet.

Der »Lange Tag der StadtNatur« wird von der landeseigenen Stiftung Naturschutz organisiert. In diesem Jahr konnte man 500 Veranstaltungen an 150 Orten in Berlin besuchen. Wichtigster Förderer und Partner ist die „Initiative mehrwert“ der öffentlichen Unternehmen in Berlin, zu denen auch die BEA gehört.  

Pressekontakt

Corinna Riemer
Corinna Riemer
Leiterin Unternehmenskommunikation

Hinweis
Zur besseren Lesbarkeit wird lediglich die männliche Sprachform verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für beiderlei Geschlecht.