Ökumenischer Rat Berlin-Brandenburg zeichnet Projekt der Erlebnispädagogik aus

· Umweltpreis für den Kräuter und Sinnesgarten
Der Kräuter- und Sinnesgarten bringt jedes Jahr eine reiche Ernte

Die Klinik für seelische Gesundheit im Kindes- und Jugendalter ist auf dem Siegertreppchen beim 17. Ökumenischen Umweltpreis 2015 gelandet. Das Projekt »Sinnesgarten« kam auf den 3. Platz – verbunden mit einer Prämie in Höhe von 400 Euro.

Der Ökumenische Rat Berlin-Brandenburg lobte, dass durch den Sinnesgarten Kinder und Jugendliche einen besonderen Zugang zur Natur erhalten, indem sie den Garten selbst gestalten und unterschiedliche Pflanzen kennenlernen, pflegen und ernten. Dazu gehöre auch die Beobachtung der Insektenwelt. Insbesondere war die Jury davon beeindruckt, dass hier in Kombination mit einem Krankenhaus das Erleben der Artenvielfalt vermittelt wird.

Der Sinnesgarten ist ein Projekt des erlebnispädagogischen Teams der SGKJ. Er wurde vor drei Jahren gemeinsam von Betreuern und jungen Patienten angelegt und wird seither gehegt und gepflegt. Jedes Jahr werden Kräuter, Gemüse und Früchte geerntet und daraus Tees und Speisen zubereitet. Zum Gemeinschaftserleben gehört auch das jährliche Erntedankfest, zu dem Patienten, Angehörige, Mitarbeitende und Gäste des Krankenhauses kommen.

Pressekontakt

Corinna Riemer
Corinna Riemer
Leiterin Unternehmenskommunikation

Hinweis
Zur besseren Lesbarkeit wird lediglich die männliche Sprachform verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für beiderlei Geschlecht.