Dr. Nico Charlier schlägt in einem neuen Leitfaden die Brücke zwischen psychischen und somatischen Erkrankungen

· Nicht immer ist die Psyche schuld
Das Buch „Somatische Differenzialdiagnosen psychischer Symptome im Kindes- und Jugendalter“

Psychisch anmutende Symptome bei Kindern und Jugendlichen können auch eine körperliche Ursache haben. Auf diesen Zusammenhang weist Dr. Nico Charlier, Oberarzt an der Klinik für seelische Gesundheit im Kindes- und Jugendalter, in einem neuen Leitfaden hin. Er wendet sich sowohl an Kinderärzte aber auch an Therapeuten, Lehrer, Sozialarbeiter und andere Helfergruppen.

Das Buch »Somatische Differenzialdiagnosen psychischer Symptome im Kindes- und Jugendalter« ist im Springer-Fachbuchverlag erschienen. Anhand zahlreicher Fallbeispiele aus der Klinik zeigt Dr. Charlier auf, wie eng psychische und körperliche Erkrankungen in vielen Fällen zusammenhängen und wie schwer die Diagnose ohne das nötige Fachwissen und ohne einen interdisziplinären Austausch manchmal sein kann. Im St. Joseph Krankenhaus ist diese Verknüpfung gegeben, weil hier die Klinik für seelische Gesundheit im Kindes- und Jugendalter eng mit der Kinderklinik und der Kinderchirurgie und -urologie zusammenarbeiten.

Das Fachbuch ist in einer verständlichen Sprache geschrieben, sodass die psychischen und somatischen Beschreibungen der Krankheiten auch für die jeweils fachfremden Gruppen verständlich sind. Somit ist es auch für Nicht-Mediziner, die in der therapeutischen Arbeit tätig sind, ein wichtiges Hilfsmittel, um ein besseres Gespür für körperliche Ursachen von psychischen Verhaltensauffälligkeiten zu erkennen.

In seinem Buch befasst sich Dr. Charlier mit einer ganzen Reihe psychischer Erkrankungen, die in vielen Fällen eine körperliche Ursache haben können. Zu diesen Ursachen gehören zum Beispiel eine nicht erkannte Basedow’sche Krankheit, die durch eine Überfunktion der Schilddrüsen unter anderem Herzrasen, schwitzige Hände und Angstgefühle auslösen kann. Aber auch Essstörungen, Depressionen, Manie, Denkstörungen bei einer Schizophrenie, Autismus, Schlafstörungen und viele andere zunächst psychisch erscheinende Krankheitsbilder können körperlich bedingt sein. Dazu gehören u.a. nicht erkannte Gehirntumore, Autoimmunerkrankungen oder Infektionen. 

Pressekontakt

Corinna Riemer
Corinna Riemer
Leiterin Unternehmenskommunikation

Hinweis
Zur besseren Lesbarkeit wird lediglich die männliche Sprachform verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für beiderlei Geschlecht.