St. Joseph Krankenhaus erneut beim Boys' Day dabei

· Jungen für Gesundheitsberufe interessieren
Pflegepädagoge Stefan Kohn erklärt anhand einer Pflegepuppe das Pulsmessen.

Die Schule für Gesundheitsberufe hat auch in diesem Jahr am Boys‘ Day teilgenommen und eine Gruppe Achtklässler aus Berliner Schulen betreut. Ziel des Boys' Day ist es, Jungen Einblicke in Berufe zu ermöglichen, die noch immer hauptsächlich von Frauen ausgeführt werden. Dadurch sollen sie ihren Horizont erweitern und für solche Ausbildungsgänge und Berufe interessiert werden.

Neben der Vermittlung allgemeiner Fakten zum Beruf sowie einer Führung durch das St. Joseph Krankenhaus erhielten die Jungen die Gelegenheit, erste praktische Tätigkeiten der Gesundheits- und Krankenpflege selbst auszuprobieren. So konnten sie z. B. mit Hilfe von Pflegepädagoge Stefan Kohn das Pulsmessen üben oder unter der Anleitung von Christina Harder, Lehrerin und Praxiskoordinatorin in der Schule für Gesundheitsberufe, erste Versuche im Umgang mit einem Pflegebett machen.

»Es ist außerdem wichtig, in der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger bei verschiedenen Tätigkeiten auch einmal die Perspektive der Patienten einzunehmen. Weiß man aus eigener Erfahrung, wie es sich bspw. anfühlt, im Rollstuhl geschoben zu werden, hilft dies bei der späteren Versorgung realer Patienten«, erläutert Stefan Kohn. Christina Harder ergänzt: »Wir möchten, dass die Boys‘-Day-Teilnehmer Spaß bei uns haben, denn dieser Eindruck bleibt haften und hinterlässt ein positives Bild des Berufes bei den Jungen.«

Pressekontakt

Corinna Riemer
Corinna Riemer
Leiterin Unternehmenskommunikation

Hinweis
Zur besseren Lesbarkeit wird lediglich die männliche Sprachform verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter.