Privatdozentin Dr. Kaven Baeßler leitet das Beckenboden- und Inkontinenzzentrum

· Medizinische Verstärkung im Bereich Urogynäkologie
PD Dr. Kaven Baeßler

Das St. Joseph Krankenhaus und das Franziskus-Krankenhaus Berlin intensivieren weiter die medizinische Kooperation. Seit dem 1. Mai 2017 leitet Priv.-Doz. Dr. Kaven Baeßler standortübergreifend das Beckenboden- und Kontinenzzentrum der Klinik für Urologie des Franziskus-Krankenhauses Berlin und der Klinik für Gynäkologie des St. Joseph Krankenhauses Berlin Tempelhof.

Dr. Baeßler ist eine national und international ausgewiesene Expertin auf dem Gebiet der Prävention, Diagnostik und Therapie von Senkungs- oder Inkontinenzbeschwerden der Frau. Sie bietet ein umfassendes konservatives und operatives Behandlungsspektrum an. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Durchführung mininmal-invasiver Eingriffe mit und ohne Gewebeersatz.

Im St. Joseph Krankenhauses wird Dr. Baeßler zukünftig auch eng mit der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe zusammenarbeiten, denn schon nach der Geburt eines Kindes bemerken viele Frauen ein Druck- oder Fremdkörpergefühl in der Scheide, häufig verbunden mit Unterleibs- oder Rückenschmerzen. Ursache für diese und andere Symptome kann eine Senkung der Gebärmutter oder der Scheide nach einer Entbindung sein..

Langjährige Tätigkeit an der Charité

Vor ihrem Wechsel an das Franziskus- und St. Joseph Krankenhaus leitete Dr. Baeßler seit 2005 das Beckenbodenzentrum der Charité Sie hat zahlreiche Arbeiten auf dem Fachgebiet der Urogynäkologie veröffentlicht und auch den Deutschen Beckenboden-Fragebogen entwickelt und zusammen mit dem Chefarzt der Urologie am Franziskus-Krankenhaus, Priv.-Doz. Dr. Carsten Kempkensteffen, validiert. Außerdem hat sie federführend die deutsche Leitlinie für die Therapie der Genitalsenkung erstellt .

Durch Tätigkeiten und Spezialisierungen in Beckenbodenzentren in Berlin, Hamburg, Luzern, London und Brisbane verfügt Dr. Baeßler über eine herausragende operative und wissenschaftliche Expertise auf dem Fachgebiet der Urogynäkologie. Sie ist weiterhin Gastwissenschaftlerin an der Charité und arbeitet derzeit an einer Präventionsstudie zur Vermeidung einer Beckenbodenschwäche nach einer vaginalen Geburt.

Betroffene Frauen mit einer Einweisung vom niedergelassenen Arzt können sich von Dr. Baeßler in beiden Krankenhäusern beraten, untersuchen und behandeln lassen. Die Sprechstunden finden jeweils am Freitag im Franziskus-Krankenhaus Berlin und am Dienstag im St. Joseph Krankenhaus in Tempelhof statt. Auch sämtliche Operationen bietet Dr. Baeßler an beiden Standorten an und intensiviert damit die medizinische Kooperation zwischen beiden Standorten.

Pressekontakt

Corinna Riemer
Corinna Riemer
Leiterin Unternehmenskommunikation

Hinweis
Zur besseren Lesbarkeit wird lediglich die männliche Sprachform verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter.