St. Joseph Krankenhaus erhält für weitere drei Jahre Siegel des TÜV Rheinlandes

· Zertifizierte Behandlungsqualität
TÜV-Siegel nach DIN-Norm ISO 9001:2015

Das St. Joseph Krankenhaus ist nach der internationalen DIN-Norm ISO 9001:2015 sowie für seine Maßnahmen im Bereich Akutschmerztherapie erfolgreich vom TÜV Rheinland re-zertifiziert worden. Das Qualitätssiegel gilt zunächst bis 2021 und wird in diesem Zeitraum jährlich überprüft.

Drei Auditoren haben alle Anforderungen für eine erfolgreiche Re-Zertifizierung geprüft. Sie haben vor Ort zahlreiche Gespräche mit Ärzten, Pflegekräften und weiteren Berufsgruppen geführt, die Stationen und Bereiche begangen und sich unter dem Aspekt der Qualitätssicherung ein umfassendes Bild gemacht.

Im Mittelpunkt der Re-Zertifizierung nach der DIN-Norm ISO 9001:2015 standen Fragen der Patientensicherheit, die internen Abläufe in der Zusammenarbeit zwischen ärztlichem, pflegerischem und therapeutischen Personal sowie die Fortbildung der Mitarbeitenden. Bei der Re-Zertifizierung der Akutschmerztherapie achteten die Auditoren insbesondere auf die korrekte Erfassung und Dokumentation bei der Arzneimitteltherapie. Insgesamt hoben die Auditoren im Abschlussgespräch das Engagement der Mitarbeitenden aller Berufsgruppen in der Arbeit mit den Patienten hervor.

Zertifizierung im Gesundheitswesen

Krankenhäuser sind in Deutschland seit 2005 verpflichtet, ein internes Qualitätsmanagement (QM) aufzubauen. Zertifizierungen dienen dazu, die Wirksamkeit zu evaluieren und weitere Verbesserungen zu erreichen. In Deutschland sind eine Zertifizierung nach KTQ (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen) und nach der neuen ISO 9001:2015 üblich. Mehr als die Hälfte der Krankenhäuser sind nach einem der beiden Verfahren zertifiziert.

Pressekontakt


Corinna Riemer
Leiterin Unternehmenskommunikation

Hinweis
Zur besseren Lesbarkeit wird lediglich die männliche Sprachform verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für beiderlei Geschlecht.