SJK richtet erneut eine Spielbörse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus

· Eintauchen in die Welt der analogen Spiele
Reichhaltiges Angebot vom Spielen bei der Spielbörse im SJK

Für viele Kinder und Jugendliche bedeutet »Spielen« heute oftmals »Zocken« am Smartphone, Tablet oder an der Playstation. Klassische Brett- oder Geschicklichkeitsspiele, die andere Sinne ansprechen, kommen dabei zu kurz. Deshalb richtet die Klinik für seelische Gesundheit im Kindes- und Jugendalter im St. Joseph Krankenhaus erneut eine Spielbörse aus, um interessante und pädagogisch wertvolle »analoge« Spiele vorzustellen. Sie findet am 26. März von 13 bis 17 Uhr im Foyer am Haupteingang Wüsthoffstraße statt.

Es werden Tische aufgebaut, an denen Besucher des Krankenhauses Stöbern und Staunen konnten über die Vielfalt des Angebotes für verschiedene Altersgruppen. Kinder und Jugendliche, die sich an diesem Tag im Krankenhaus  zusammen mit ihren Eltern aufhalten, können neue und bewährte Spiele entdecken und ausprobieren. Unterstützt wird die Spielbörse unter anderem von der Kinderbuchhandlung Krumulus, der Stiftung Naturschutz, dem Spieleladen Kreatiwiti und dem Spieleverlag Neues Spielen.

Pressekontakt

Corinna Riemer
Corinna Riemer
Leiterin Unternehmenskommunikation

Hinweis
Zur besseren Lesbarkeit wird lediglich die männliche Sprachform verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter.