Herbstaktion der Klinik für seelische Gesundheit im Kindes- und Jugendalter abgeschlossen

· Frisches aus dem Hochbeet
Befüllt und bemalt. Kinder und Jugendliche der SGKJ haben Hochbeete gebaut.

Wieder einmal haben junge Patienten der Klinik für seelische Gesundheit im Kindes- und Jugendalter (SGKJ) ein sinnvolles Projekt abgeschlossen. Bei ihrer diesjährigen Herbstferien-Aktion haben sie im Garten des St. Joseph Krankenhauses fünf Hochbeete errichtet.

An dem Projekt unter Anleitung von Erlebnispädagoge Donald Schiemann nahmen acht Kinder und Jugendliche teil. Sie setzten zunächst die Hochbeete aus Europaletten, Brettern und Verbindungselementen zusammen, befüllten sie mit Erdreich und strichen sie anschließend farbig an.

Mit dem Projekt setzte die SGKJ ihre Projekte rund um das Themenfeld »Stadtnatur« fort. Im Innenhof des Krankenhauses wurde bereits 2012 in einem Gemeinschaftsprojekt ein Sinnesgarten angelegt mit Beeten für Kräuter und Gemüse. Seither wird der Garten regelmäßig gepflegt und ergänzt. Auch in den Hochbeeten soll zukünftig Gemüse angebaut werden, um es im kommenden Herbst selbst zu ernten. Die Kinder und Jugendlichen sollen auf diese Weise ein Gefühl dafür entwickeln, wie man mit eigenen Händen etwas Nützliches und Produktives erschaffen kann.

Pressekontakt

Corinna Riemer
Corinna Riemer
Leiterin Unternehmenskommunikation

Hinweis
Zur besseren Lesbarkeit wird lediglich die männliche Sprachform verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter.