Dr. Heiko Graffstädt tritt zum 1. Mai die Nachfolge von Dr. Henning Giest an

· Chefarztwechsel in der Klinik für Kinderchirurgie und -urologie
Der neue Chefarzt Dr. Heiko Graffstädt

Der Chefarzt der Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie, Dr. Henning Giest, geht nach 22jähriger Tätigkeit für das St. Joseph Krankenhaus in den Ruhestand. Zum 1. Mai übernimmt der erfahrene Oberarzt Dr. Heiko Graffstädt die Leitung der Klinik.

Heiko Graffstädt arbeitet bereits seit 2005 im SJK und ist seit 2013 leitender Oberarzt der Klinik. Zuvor war er unter anderem an der Charité-Universitätsmedizin tätig. Dr. Graffstädt ist Facharzt für Kinderchirurgie und spezialisiert auf die Behandlung von Neugeborenen, auf die Kindertraumatologie und die Laserchirurgie. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Therapie von vasculären Malformationen im Kindesalter. Dr. Graffstädt wird daher auch das ZVM im SJK leiten, in dem Kinder mit Hämangiomen, Lymphangiomen oder anderen Formen der Gefäßfehlbildung behandelt werden.

Leitende Oberärztin der Klinik wird künftig Dr. Berit Fischer sein, die ebenfalls schon lange im SJK tätig ist. Die Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie arbeitet unter dem Dach des »Josephinchen – Zentrum für Kinder- und Jugendgesundheit« eng mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin sowie der Klinik für seelische Gesundheit im Kindes- und Jugendalter zusammen.

Unter der Leitung von Dr. Henning Giest hat sich die Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie in Berlin zu einer der ersten Adressen auf diesem Gebiet entwickelt. Sie erhielt auch im vergangenen Jahr bei der Umfrage des Tagesspiegel-Gesundheitsmagazins von den niedergelassenen Ärzten in Berlin eine »beste Empfehlung« für die Therapie von Knochenbrüchen bei Kindern.

Pressekontakt

Corinna Riemer
Isabel Löbl
Stellvertretende Leiterin Unternehmenskommunikation

Hinweis
Zur besseren Lesbarkeit wird lediglich die männliche Sprachform verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter.