Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse

Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse

Die Klinik bietet das gesamte Spektrum der Bauchspeicheldrüsenchirurgie einschließlich der erforderlichen Diagnostik an. Damit können sowohl Patienten mit Entzündungen der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) als auch Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs versorgt werden.

Bauchspeicheldrüsenkrebs ist die vierthäufigste Krebserkrankung in Deutschland. Die operative Behandlung richtet sich nach Lage und Ausdehnung des Karzinoms. Bei Tumoren im Kopfbereich der Drüse ist es notwendig, den Bauchspeicheldrüsenkopf, den Zwölffingerdarm, die Gallenblase und eventuell einen Teil des Magens zu entfernen. Bei Tumoren im Körper- oder Schwanzbereich der Drüse muss der entsprechende Teil des Organs und die benachbarte Milz entfernt werden. Es handelt sich um anspruchsvolle chirurgische Eingriffe. Bei Tumorerkrankungen wird häufig eine begleitende milde Chemotherapie angeschlossen.

Entzündungen und andere gutartige Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse erfordern organschonende und gewebesparende Operationstechniken, wie sie in der Klinik Anwendung finden.

2012 wurde am St. Joseph Krankenhaus das Pankreaszentrum gegründet.