Babyklappe

Babyklappe

Keiner Mutter fällt es leicht, sich von ihrem Kind zu trennen. Doch wie kann Frauen geholfen werden, die sich in einer Notsituation befinden und keine Zukunft für sich und ihr Neugeborenes sehen? Wir haben eine Babyklappe eingerichtet, um Frauen zu ermöglichen, ihr Baby anonym in unsere Obhut zu geben. Zudem bieten wir über das Notruf- und Beratungstelefon des Pflegedienstes schnelle und anonyme Hilfe an: Tel. +49 30 7882 2050.

Die Babyklappe befindet sich an der Außenwand der Neonatologie in der Gontermannstraße 41. Vom Bürgersteig aus weist ein gut sichtbares Schild darauf hin; der Weg zur Babyklappe ist mit einem hohen Zaun gegen neugierige Blicke geschützt.

Alarm mit Verzögerung

Wird die Babyklappe geöffnet und wieder verschlossen, löst dies mit Verzögerung von etwa einer Minute einen Alarm aus. In dieser Zeit kann sich die Mutter unbemerkt entfernen.

Ertönt der Alarm, begibt sich eine Pflegekraft der Neonatologie umgehend zur Babyklappe und schaut, ob ein Baby darin liegt. Der Kinderarzt untersucht das Baby, um sein Alter sowie seinen Gesundheitszustand festzustellen und bei Bedarf medizinische Maßnahmen einzuleiten.

Zusätzlich wird das Kind fotografiert und bekommt einen Namen. Alle Kleidungsstücke und Beigaben, etwa ein Brief der Mutter oder Spielzeug, werden für das Kind in einem Beutel aufbewahrt. Das Baby erhält einen staatlichen Vormund bis geeignete Adoptiv-Eltern gefunden sind.

Entschluss bedauert?

Falls Sie Ihren Entschluss bedauern und Ihr Baby wiederhaben möchten, wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Als leibliche Mutter werden Sie über eine DNA-Analyse identifiziert. Unterstützt und begleitet von erfahrenen Mitarbeitern des Krankenhauses kommen Sie mit Ihrem Kind in Kontakt. Bei Bedarf vermittelt der Sozialdienstweiterführende Beratungs- und Betreuungsangebote. Wir helfen Ihnen gern und freuen uns, wenn Mutter und Kind zusammenbleiben können.