Neuropsychologie

Neuropsychologie

Die Neuropsychologie behandelt die psychischen Folgen von Erkrankungen wie Schlaganfall oder Demenz. Das können Störungen der geistigen Leistungsfähigkeit sein (Gedächtnis und Aufmerksamkeit), aber auch Störungen des Verhaltens oder des emotionalen Befindens (etwa Depression oder Angst).

Mit bewährten Testverfahren erfassen wir Beeinträchtigungen und vorhandene Ressourcen des einzelnen Patienten und erstellen einen gezielten Behandlungsplan. Für die Therapie nutzen wir computergestützte Programme, die auch ohne Vorkenntnisse gut bedienbar sind.

Bei Demenz-Patienten geht es darum, noch intakte Funktionen, wie Erinnerungen an früher, möglichst lange zu erhalten. Die Therapie erfolgt spielerisch und immer orientiert an der Biografie des Patienten. Angehörige werden im Umgang mit dem Kranken sowie zu Unterstützungsangeboten beraten.