Operationen an Brustraum, Lunge und Atemwegen

Operationen an Brustraum, Lunge und Atemwegen

Auch Fehlbildungen und Krankheiten im Bereich des Brustkorbs werden von unseren Chirurgen operativ behandelt. Dazu gehört zum Beispiel die Korrektur der sogenannten Trichterbrust, aber auch die Entfernung von Tumoren und Blutschwämmchen (Hämangiome) in den Atemwegen.

Bei der Trichterbrust liegt in den meisten Fällen keine Organbeeinträchtigung, dafür aber eine mehr oder weniger ausgeprägte psychische Belastung vor. In den letzten Jahren hat sich eine nach dem amerikanischen Chirurgen Dr. Donald Nuss benannte Operation zur Aufrichtung von Trichterbrustdeformitäten etabliert. Dabei werden ein oder zwei Metallbügel so in den Brustkorb eingeführt, dass der Trichter im Bereich des Brustbeins aufgerichtet wird. Diese Bügel werden nach ca. drei Jahren entfernt; nach Abschluss der Heilungsphase sind bis auf wenige Ausnahmen alle sportlichen Aktivitäten wieder möglich. Das beste Operationsalter liegt zwischen acht und zwölf Jahren, weil der Brustkorb dann noch sehr elastisch ist und der Wachstumsschub der Pubertät noch nicht eingesetzt hat.

Fehlbildungen der Lungen werden am besten bereits im Neugeborenenalter operiert. Meist handelt es sich um Lungenanteile, die keine normale Verbindung zu Bronchial- und Gefäßsystem haben (Lungensequester) oder fehlgebildete Areale (CCAM = Congenital Cystic Adenomatoid Malformation), die aufgrund ihrer Neigung zu oft schwer verlaufenden Infektionen entfernt werden müssen. Wir operieren diese Erkrankungen ausschließlich minimal-invasiv über kleine Schnitte in den Brustkorb.

Lasertechnologie setzen wir bevorzugt bei gutartigen Tumoren wie Blutschwämmchen (Hämangiome) oder Lymphgefäßgeschwulsten (Lymphangiome) ein sowie bei der Entfernung von Narben, die sich nach längerer künstlicher Beatmung (Intubation) gebildet haben. Diese Narben entstehen an den großen Atemwegen wie Kehlkopf, Luftröhre und Bronchien und müssen entfernt werden, um spätere Beschwerden zu vermeiden. Hierzu stehen uns geeignete Instrumente und langjährige Erfahrung in der endoskopischen Behandlung häufig unter Benutzung des Neodym-YAG-Lasers zur Verfügung.