Gelenkersatzoperationen (Endoprothetik)

Gelenkersatzoperationen (Endoprothetik)

Die Klinik führt jährlich rund 500 Gelenkersatzoperationen an allen großen Gelenken durch. Sie ist auf Knie-, Hüft- und Schultergelenke spezialisiert. Zum Leistungskatalog gehören alle Wechseloperationen einschließlich Knochenteilersatz. In den meisten Fällen liegt Gelenkverschleiß (Arthrose) als Ursache vor, aber auch Entzündungen des Gelenkes (Arthritis) kann eine Ursache für eine Erkrankung sein.

Die endoprothetischen Eingriffe werden von Operateuren mit großer Erfahrung durchgeführt. Der Einsatz eines computergestützten Navigationsgeräts erfolgt bei Bedarf. Nach Möglichkeit erfolgen die Eingriffe minimal-invasiv durch die sogenannte Schlüssellochtechnologie mit kleinen Schnitten.

Bei neuen künstlichen Kniegelenken kommen auch neuartige Implantate zum Einsatz, die für die Patienten in Boston/USA maßgefertigt und innerhalb von fünf Wochen an das behandelnde Krankenhaus geschickt werden.

Damit sich die Patienten möglichst rasch wieder beschwerdefrei bewegen können, gibt es ein außergewöhnliches Behandlungsangebot. Im Rahmen des sogenannten Schnell-Läufer-Programms werden die Patienten bereits im Vorfeld des stationären Aufenthaltes geschult und umfassend informiert. Dadurch sind sie in der Lage, aktiv an ihrer Genesung mitzuarbeiten.

Video unseres Schnell-Läufer-Programms