Tagesklinik für Schulkinder

Tagesklinik für Schulkinder

Die Tagesklinik behandelt Schulkinder bis 13 Jahre in zwei Altersgruppen.

Gruppe 2 für Schulkinder von sechs bis neun Jahren bietet sechs bis acht Therapieplätze. Im Mittelpunkt der Behandlung stehen komplexe Entwicklungsstörungen, die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (AD(H)S), emotionale und Verhaltensstörungen sowie psychosomatische und funktionelle Störungen.

In der Gruppe 3 für Schulkinder von zehn bis 13 Jahren stehen ebenfalls sechs bis acht Therapieplätze zur Verfügung. Die Gruppe bietet Therapien für Kinder mit Lern- und Leistungsstörungen, mit Störungen des Sozialverhaltens im schulischen, familiären und Freizeitkontext, mit tiefgreifenden Entwicklungsstörungen (Autismus), emotionalen Störungen wie Ängsten und Depressionen und etlichen weiteren Problematiken an.

Auch in der Tagesklinik für Schulkinder ist die Teilnahme von Eltern und Bezugspersonen an Diagnostik und Therapie üblich.