Leistungsspektrum

Leistungsspektrum

Im OP-Zentrum werden Patienten jedes Alters ambulant und stationär operiert. Das St. Joseph Krankenhaus ist mit seiner modernen technisch-medizinischen Ausstattung und seinen umfassend ausgebildeten Fachärzten insbesondere spezialisiert auf:

  • Visceralchirurgie
  • Orthopädische Chirurgie (z.B. zur Gelenkersatztherapie) und Unfallchirurgie
  • Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Kinderchirurgie
  • Wirbelsäulenchirurgie
  • Gefäßchirurgie (z.B. Shuntchirurgie)

Erfahrene Anästhesisten setzen im OP-Zentrum alle modernen Methoden der Allgemein- und Regionalanästhesie auf dem aktuellen Stand von Wissenschaft  und Technik ein.

Vorbereitung auf die OP

Vor der Operation durchläuft jeder Patient gründliche Voruntersuchungen; dabei werden z.B. Nebenerkrankungen und die bisherige Medikamenteneinnahme erfasst. Auf dieser Grundlage können die einzelne Operation vorbereitet und ggf. besondere Anforderungen an Technik, Instrumentarium oder die Qualifikation des Personals berücksichtigt werden. In der Prämedikationsambulanz besprechen die Fachleute i.d.R. die Entscheidung für ein Anästhesieverfahren mit dem einzelnen Patienten ausführlich und allgemeinverständlich.

Diagnostik und Nachbetreuung

Für die Diagnostik vor, während und nach der Operation arbeitet das OP-Zentrum eng mit der Zentralen Endoskopie, der Radiologie und der Pathologie zusammen. In der Pathologie werden beispielsweise noch während oder nach der OP Schnellschnitte von Gewebeproben angefertigt, etwa um zu klären, ob ein Tumor gut- oder bösartig ist.

Nach der Operation werden die Patienten im Aufwachraum, auf der interdisziplinären Intensivstation für Erwachsene oder auf der Kinder-Intensivstation betreut.