Plastische Chirurgie

Plastische Chirurgie bei Kindern

Die plastische Chirurgie im Kindesalter dient ausschließlich der Behandlung von Krankheiten, die die Lebensführung der Patienten erheblich beeinträchtigen. Sie haben keinerlei kosmetische Funktion.

Korrektur von Narben nach Verbrennungen

Ein häufiger Operationsanlass ist die Korrektur von Narben, insbesondere großen, überschießenden Narben (Keloiden), wie sie gehäuft nach Verbrennungen und Verbrühungen auftreten. Um eine Versteifung von Gelenken zu vermeiden, müssen die Narben therapiert werden. Neben der Operation stehen auch konservative Behandlungsmethoden zur Verfügung, zum Beispiel Kompressionstherapien oder Silikonauflagen.

Gutartige Veränderungen (Naevi) sind ebenfalls ein Schwerpunkt der plastischen Chirurgie. Während ein klassischer Leberfleck unkompliziert ist, müssen andere Veränderungen wie der Tierfellnaevus chirurgisch entfernt werden. Weitere Veränderungen der Unterhaut sind beispielsweise gutartige Geschwulste des Fett- oder des Bindegewebes.

Keine kosmetischen Operationen

Eine spezielle Tumor-Form bilden die angeborenen Dermoidzysten, die vorzugsweise im Bereich des Nackens und des Kopfes und hier speziell an den Augenbrauen vorkommen. Durch besondere Operationstechniken sind hier hervorragende kosmetische Ergebnisse zu erzielen.

Weitere angeborene Veränderungen der Haut sind Hautanhängsel – zum Beispiel im Bereich der Ohrmuschel – mit knorpeligen Anteilen. Auch diese lassen sich, ohne auffallende Narben, kosmetisch exakt korrigieren.

Angeboren sind ebenfalls die so genannten Amnionschnürfurchen, die häufig am Unterarm oder der Hand auftreten und bei denen sich vermutlich Fasern aus der Eihaut um Gliedmaßen oder deren Teile legen und diese partiell oder komplett abschnüren. Es kann dabei zu Amputationen oder tiefen Kerben in der Haut kommen, die je nach Befund plastisch korrigiert werden müssen.

Behandlung abstehender Ohren

Auch abstehende Ohren sind aus plastisch-chirurgischer Sicht als Krankheit zu betrachten. Da gerade bei Schuleintritt Kinder mit abstehenden Ohren oft und stark gehänselt werden, ist hier eine kosmetische Korrektur angebracht. Wir bevorzugen die komplikationsarme Fadenmethode, bei der eine sich nicht auflösende Naht unter der Haut den Ohrknorpel in die gewünschte Form bringt.