Onkologie

Onkologie

Die Klinik für Gynäkologie hilft bei bösartigen Krebserkrankungen durch eine moderne, möglichst schonende Diagnostik, angemessene chirurgische Eingriffe, eine Nachtherapie auf neuestem medizinischen Stand sowie eine spezielle psychologische und seelsorgerische Betreuung. Die Spezialisten der verschiedenen Kliniken sowie die niedergelassenen Krebsmediziner treffen sich wöchentlich in unserer Tumorkonferenzen, um dort nach aktuellstem Wissensstand zu einer optimalen Therapieempfehlung zu kommen

Spezialisiert haben wir uns auf die möglichst minimal-invasive Therapie bei Gebärmutterkörperkrebs. Durch diese Technik können wir oft kompliziertere und lange Klinikaufenthalte vermeiden. Gemeinsam mit den Spezialisten des Darmzentrums TeDaZett erfolgt die Operation bei Darmbeteiligung. Auch bei Bauchfellbeteiligung kann diese oftmals durch spezielle Methoden entfernt werden. Die medikamentöse Nachtherapie erfolgt in der Klinik oder gemeinsam mit den niedergelassenen onkologischen Kollegen.

Ganzheitlicher Ansatz

Bösartige Erkrankungen der Brust werden nach neuestem medizinischen Fachwissen möglichst schonend entfernt. Die Therapie erfolgt im Einklang mit der Tumorkonferenz nach interdisziplinärer Absprache.

Der ganzheitliche Ansatz ist uns bei allen Erkrankungen – insbesondere bei den Krebserkrankungen - wichtig. So bieten wir viele Möglichkeiten der Zusatzunterstützung durch die Psychologinnen, unsere Seelsorger aber auch durch spezielle physiotherapeutische Behandlungen. Durch die Stärkung Ihrer körperlichen und seelischen Kräfte können Sie den Verlauf Ihrer Erkrankung sehr günstig beeinflussen.

Das St. Joseph Krankenhaus kooperiert mit dem Verein Berliner Krebsgesellschaft e.V., der zahlreiche Angebote für Betroffene anbietet.