• Orthopädie Berlin Gelenkersatzoperationen Knie Hüfte Schulter

SuperPath®: der schonende Weg zur neuen Hüfte

Nach der Hüft-OP sofort wieder mobil – das neue Verfahren SuperPath® macht es möglich. Dr. Elke Johnen, Chefärztin der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof, setzt das neuartige Verfahren seit März 2020 als eine der wenigen ausgewählten Operateure in Deutschland ein.

Innovatives Verfahren für schnellere Genesung

Minimal-invasive Methoden, bei denen der Zugang zur Hüfte durch einen kleinen Hautschnitt erfolgt, werden seit Jahren erfolgreich durchgeführt. SuperPath® geht noch einen Schritt weiter: Muskeln und Sehnen werden nicht durchtrennt und die Gelenkkapsel bleibt erhalten.

Die besonders schonende Operationstechnik ermöglicht eine deutlich schnellere Genesung nach dem Hüftgelenkersatz als bisher: Die Patientinnen und Patienten kommen rasch wieder auf die Beine und ihr Bewegungsumfang ist postoperativ nicht eingeschränkt.

Die Vorteile von SuperPath®

  • Muskeln und Sehnen werden nicht durchtrennt
  • Gelenkkapsel bleibt erhalten
  • ästhetisch durch einen kleinen Schnitt am Gesäß
  • sofortige Mobilisation bei voller Belastung von Anfang an
  • schnelle und schmerzarme Erholung; natürlicheres Körpergefühl
  • kürzerer Krankenhausaufenthalt

Individuelle Beratung zu OP-Technik und Gelenkimplantat

Für einen geplanten Gelenkersatz bietet das Zentrum für Endoprothetik am Sankt Joseph-Krankenhaus eine umfassende Diagnostik und Beratung an. Unser Ziel ist es, die individuell passende und möglichst schonende Operationsweise sowie das jeweils optimale Implantat zu finden. In unserer Hüftersatz-Beratung informieren beraten wir ausführlich zu den verschiedenen Operationsmöglichkeiten und Implantaten.

Hinweis
Zur besseren Lesbarkeit wird lediglich die männliche Sprachform verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter.