• Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Das Expertenteam unserer Klinik bietet das komplette Spektrum der Allgemein- und Viszeralchirurgie an. Ein Schwerpunkt sind Krankheiten des Verdauungstraktes (Visceralis), also Speiseröhre, Magen, Darm, Leber, Bauchspeicheldrüse und Milz. Dazu gehören auch die Behandlung von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa oder der Divertikel-Krankheit. Operationen bei Schilddrüsen- und Gefäßerkrankungen sowie bei chronischen Wunden sind ebenfalls Teil unseres Leistungsspektrums. Darüber hinaus behandeln die Chirurgen im Kompetenzzentrum Hernienchirurgie Leistenbrüche sowie Zwerchfell-, Nabel- und Narbenbrüche.

Schwerpunkt Krebserkrankungen

Unsere Kompetenzen bei der Behandlung von Krebserkrankungen haben wir in Zentren gebündelt: Im Tempelhofer Darmzentrum steht der an Darmkrebs erkrankte Patient im Mittelpunkt einer interdisziplinären Diagnostik und Therapie. Zu seiner Heilung arbeiten wir eng mit internen und externen Kooperationspartnern aus der Gastroenterologie, Onkologie, Strahlentherapie, Radiologie und Pathologie zusammen. Gleiches gilt für die Therapie gut- und bösartiger Tumore an der Bauchspeicheldrüse in unserem Pankreaszentrum.

Notfallchirurgie

Im Notfall – bei Blinddarm-Entzündung, Darmverschluss, Magen-Darm-Durchbruch und -Blutung – operieren wir rund um die Uhr sowohl minimal-invasiv als auch offen-chirurgisch. Patienten kommen über die Zentrale Notaufnahme zu uns.

Moderne Behandlungsansätze

Für Operationen steht uns ein modern ausgestatteter Zentral-OP zur Verfügung. Die meisten Eingriffe führen wir minimal-invasiv durch. Dies ist für Patienten schonender: sie erholen sich schneller von dem Eingriff und können früher aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Permanente Qualitätskontrolle

Die Arbeit der Klinik unterliegt einer permanenten Qualitätskontrolle und ist vielfach zertifiziert, u.a. nach DIN ISO 9001:2015. Zertifizierungen gibt es außerdem im Bereich der Akutschmerztherapie (TÜV Rheinland), für die Hernienchirurgie durch die Fachgesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV).

Unterstützendes Umfeld

Wunden heilen schnell, die Seele braucht manchmal länger. Ärzte und Pflegende stehen daher stets für Gespräche zur Verfügung. Ebenso sind die Mitarbeitenden des Sozialdienstes, der Seelsorge, der Physiotherapie, der psychoonkologischen Beratung und der Ernährungsberatung jederzeit ansprechbar. Ergänzende Behandlungsangebote für Schwerstkranke und Tumorpatienten umfassen Therapeutic Touch und Aromatherapie.

Um den Patienten eine frühzeitige und gesicherte Rückkehr in ihren Alltag und ihr häusliches Umfeld zu ermöglichen, kooperieren wir eng mit niedergelassenen Ärzten, Sozialstationen und bei Bedarf weiteren Partnern innerhalb und außerhalb des St. Joseph Krankenhauses.

Hinweis
Zur besseren Lesbarkeit wird lediglich die männliche Sprachform verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter.