• Leitlinien des St. Joseph Krankenhauses

Leitlinien

Das St. Joseph Krankenhaus ist eine gemeinnützige Gesellschaft des Elisabeth Vinzenz Verbundes. Das Haus wurde 1928 von der Kongregation der Schwestern von der heiligen Elisabeth, einer Ordensgemeinschaft der Katholischen Kirche, gegründet.

Die Ordensschwestern, die bereits seit 1842 im Dienst notleidender Menschen arbeiten, wählten zur Patronin ihres Werkes die heilige Elisabeth von Thüringen als Vorbild der tätigen Nächstenliebe. Die Arbeit beruht auf dem zentralen Gebot der christlichen Nächstenliebe, die auch im St. Joseph Krankenhaus unterschiedslos allen Menschen entgegen gebracht wird.

Der Elisabeth Vinzenz Verbund (EVV) ist eine Trägergesellschaft für soziale Einrichtungen, die der Caritas als Wesensausdruck der Kirche und dem Geist ihrer Gründergestalten Elisabeth von Thüringen und Vinzenz von Paul verpflichtet ist.

Unsere Wirkungsstätten sind Krankenhäuser und Altenheime sowie weitere Einrichtungen des Verbundes und deren Ausbildungsstätten. Unser Verhalten ist Ausdruck dafür, dass die Welt von Gott her Grund, Bestand, Sinn und Ziel hat und von ihm getragen wird. Wir handeln in der Gewissheit, dass bedingungslos jeder Mensch Ebenbild Gottes und die Welt Gottes gute Schöpfung ist.

Unser Auftrag ist die Umsetzung des Heilsauftrages Jesu im Dienst an den Menschen durch gelebte Mitmenschlichkeit sowie durch fachliche und persönliche Kompetenz.

Hinweis
Zur besseren Lesbarkeit wird lediglich die männliche Sprachform verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter.