Leistungsspektrum und Ausstattung im Perinatalzentrum Level 1

Leistungsspektrum und Ausstattung

Das Leistungsangebot des Perinatalzentrums am St. Joseph Krankenhaus umfasst die komplette Versorgung Frühgeborener und die Behandlung sämtlicher Krankheitsbilder bei Neugeborenen. Die Klinik ist auf die Betreuung Frühgeborener mit weniger als 1500 Gramm Gewicht eingerichtet. Risikogeburten werden neben dem gynäkologischen Facharzt auch von einem Kinderarzt betreut.

Alle Erkrankungen der Früh- und Neugeborenen

  • Stoffwechselerkrankungen und andere erbliche Krankheiten
  • Störungen der Atmung
  • Herzfehler (Behandlung in Kooperation mit dem Deutschen Herzzentrum Berlin)
  • Fehlbildungen der Lunge, des gesamtes Magen-Darmtrakts (etwa der Speiseröhre), offene Bauchwanddefekte, Darm- und Extremitätenfehlbildungen
  • Fehlbildungen der Nieren und des ableitenden Harnsystems

Darüber hinaus behandeln die Spezialisten des Perinatalzentrums

  • Früh- und Neugeboreneninfektionen
  • Sonstige Fehlbildungen wie Klumpfüße (Versorgung nach der Methode Ponseti, d. h. konservativ mit kleinstmöglichem Eingriff)
  • Lippen-Kiefer Gaumenspalten in enger Kooperation mit der pädiatrischen Kieferchirurgie
  • Atemnotsyndrom
  • Angeborene Erkrankungen des Blutes
  • Angeborene Erkrankungen des Gehirns oder der Nervenbahnen
  • Sauerstoffmangel unter der Geburt

Die Ausstattung

  • Fototherapiedecken zur Förderung des Bondings
  • Hypothermiematte nach Sauerstoffmangel
  • modernste Beatmungsgeräte mit Möglichkeit zur Hochfrequenzbeatmung
  • Atemhilfsgeräte auch für Frühgeborene (NCPAP)
  • Zwei Transportinkubatoren mit Beatmungsmöglichkeit für die Versorgung in externen Geburtskliniken
  • Mobile Intensiveinheit für die Verlegung schwerstkranker Neu- und Frühgeborener vom Kreißsaal auf die Intensivstation
  • Drei Reanimationseinheiten für die Versorgung Neu- und Frühgeborener im Kreißsaal (damit ist die Versorgung auch von Drillingen oder parallel stattfindenden Geburten problemlos möglich)
  • Eigene Laboreinheit auf der Intensivstation
  • Hörtestgeräte für periphere und zentrale Hörstörungen
  • Echokardiographie incl. Doppler- und Farbdoppleruntersuchungen
  • Modernes Magnetresonanztomographiegerät (MRT)
  • NO-Beatmung
  • Modernste Perfusorpumpen
  • Fototherapielampen