Junge Patienten der Klinik für seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen bauen Nistkästen und ein Insektenhotel

· Ein sicheres Quartier für den Winter
Ein Futterplatz für die heimischen Vögel im Sinnesgarten des St. Joseph Krankenhauses

Während die Zugvögel Deutschland gen Süden verlassen, suchen sich jetzt heimische Vögel wie Amsel oder Rotkehlchen einen warmen Unterschlupf für den Winter. Die jungen Patienten der Klinik für seelische Gesundheit im Kindes- und Jugendalter am St. Joseph Krankenhaus haben jetzt gemeinsam mit der Naturwacht Berlin Nistkästen für das Winterquartier gebaut und eigenhändig im Sinnesgarten des St. Joseph Krankenhauses angebracht.

Auf dem Gelände des Naturerlebnispfades im Freizeitpark Marienfelde haben die Kinder bei einer Führung zunächst verschiedene Vogelarten kennengelernt und beobachtet. Im Anschluss konnten sie gemeinsam mit den Mitarbeitern der Naturwacht ihr handwerkliches Geschick unter Beweis gestellt. Während die Jüngsten Nist- und Futterkästen gefertigt und bunt angemalt haben, wurden die Jugendlichen von den Parkmitarbeitern angeleitet, ein Insektenhotel zu bauen. Darin finden Bienen oder Käfer ein Zuhause. Damit die heimischen Vögel nicht nur einen Schlafplatz bekommen, wurde darüber hinaus ein großes Futterhaus gebaut, in dem sie im Winter Körner und andere Köstlichkeiten finden.

Initiiert wurde das Naturprojekt von dem Erlebnispädagogen Donald Schiemann. Ziel war es, den Kindern und Jugendlichen die Natur erfahrbar zu machen und ihnen zu zeigen, welche positiven Folgen das eigene Engagement für die Natur haben kann.

Pressekontakt

Corinna Riemer
Corinna Riemer
Leiterin Unternehmenskommunikation

Hinweis
Zur besseren Lesbarkeit wird lediglich die männliche Sprachform verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter.