Live-Besuch mit Maske auf der Kinderstation / Partnerschaft der »Roten Nasen« mit den »Füchsen Berlin«

· Handballstar Frederik Simak bei der Clowns-Visite
Handballstar Frederik Simak, Fräulein Schleife von den Clowns und Chefärztin Dr. Beatrix Schmidt. Foto: Luca Abbiento

Nach längerer Pause sind die Krankenhausclowns »ROTE NASEN« wieder regelmäßig und live im St. Joseph Krankenhaus. In der vergangenen Woche besuchten sie junge Patienten, die derzeit in der Kinderklinik behandelt werden und brachten Spaß und Abwechslung in den Stationsalltag. Diesmal war noch ein besonderer Gast dabei - Jungprofi Frederik Simak (22) von den »Füchsen Berlin«. Der 1,97 Meter große Handballstar überragte nicht nur alle, auch sein wegen einer Bänderverletzung geschienter Fuß erregte Aufsehen.

Frederik Simak assistierte als »Praktikant« den beiden Clowns Friedel und Fräulein Schleife. Unter anderem zeigte er an der Ukulele sein musikalisches Talent. »Für die Kinder ist es im Krankenhaus nicht immer einfach und so konnten wir ihnen ein wenig Freude bereiten. Ich habe mit den Kids gequatscht und hatte echt viel Spaß dabei, ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern«, sagte er.

»Ein kleines Stück Normalität«

Der Besuch fand natürlich unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen statt. Maske, Desinfektionsmittel & Co. gehören inzwischen genauso zur Grundausstattung der ROTEN NASEN dazu wie ihre lustigen Kostüme. Seit Juni dürfen die Künstlerinnen und Künstler wieder Berliner und Brandenburger Krankenhäuser besuchen. Auch auf der Kinderklinik der SJK war vorher nur ein virtueller Besuch möglich.

Dr. Beatrix Schmidt, Chefärztin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, freute sich zusammen mit ihren jungen Patienten über die humorvollen Kurzauftritte und den Stargast aus dem Profiteam der Füchse. »Für Kinder ist die Corona-Zeit nicht einfacher zu bewältigen als für uns Erwachsene. Deshalb ist es schön zu sehen, dass wir mit den richtigen Vorsichtsmaßnahmen auch bei uns im Krankenhaus ein kleines Stück Normalität gewährleisten können.«

Die ROTE NASEN Deutschland e.V. sind seit einiger Zeit Charity-Partner der »Füchse Berlin«. Die Sportler treten dabei nicht nur als Botschafter in eigener Sache auf. Dahinter steckt auch noch ein ganzheitlicher Gedanke. Die Profisportler wollen für eine gesunde Lebensführung werben. Und Sport und Bewegung sowie eine abwechslungsreiche Ernährung ohne zu viel Zucker oder Fette ist die beste Grundlage, möglichst lange gesund und fit zu bleiben.

 

Pressekontakt

Corinna Riemer
Isabel Löbl
Stellvertretende Leiterin Unternehmenskommunikation

Hinweis
Zur besseren Lesbarkeit wird lediglich die männliche Sprachform verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter.