• Hämatologie / Onkologie

Interdisziplinäres Onkologisches Zentrum

Die Möglichkeiten, Krebserkrankungen zu diagnostizieren und zu behandeln, sind in den letzten Jahrzehnten vielfältig und komplex geworden. Damit jeder Patient die optimale Therapie erhält, arbeiten im St. Joseph Krankenhaus die Kliniken für Innere Medizin, Chirurgie, Gynäkologie, Wirbelsäulenchirurgie und die im Franziskus-Krankenhaus Berlin ansässige Urologie im Interdisziplinären Onkologischen Zentrum eng zusammen: Bei gemeinsamen Visiten am Krankenbett, aber auch in der wöchentlichen interdisziplinären Tumorkonferenz, zertifiziert von der Berliner Ärztekammer, diskutiert das Spezialisten-Team, wie der einzelne Patient bestmöglich behandelt werden kann. Auch Strahlentherapeuten, Radiologen und Pathologen bringen ihr Wissen in die Therapieentscheidung ein. Niedergelassene und Ärzte aus anderen Krankenhäusern können ihre Patienten ebenfalls in der Tumorkonferenz vorstellen.

Behandlungsspektrum

  • Tumorerkrankungen der Speiseröhre, des Magens, der Leber, der Bauchspeicheldrüse, der Gallenblase und der Gallengänge sowie des Darms
  • Tumoren an Lunge, Lymphdrüse, Niere und Harnblase
  • Tumorerkrankungen der männlichen und weiblichen Geschlechtsorgane
  • Krebserkrankungen des blutbildenden Systems

Leistungsspektrum

Diagnostik (Auswahl)

  • Zytologische und histologische Diagnostik, Immunhisto-Chemie, Molekularbiologie, Zytogenetik
  • Punktionen des Knochenmarks
  • Endoskopie, z.B. Magen- und Darmspiegelungen, Bronchoskopien

Therapie (Auswahl)

  • Kurative und palliative Chemotherapie
  • Kurative und palliative Chirurgie, wenn möglich minimal-invasiv
  • Antikörper- und antihormonelle Therapie
  • Strahlentherapie
  • Port- und PICC-Implantationen
  • Physiotherapie
  • Komplementärmedizinische Behandlungen

Hinweis
Zur besseren Lesbarkeit wird lediglich die männliche Sprachform verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter.