Klinik für Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie

Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie

Die Klinik für Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie bietet modernste medizinisch-chirurgische Methoden an, um Operationen so schonend wie möglich durchzuführen.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die operative Behandlung von Krankheiten des Verdauungstraktes (Viszeralis), also Speiseröhre, Magen, Darm, Leber, Bauchspeicheldrüse und Milz. Auch die Therapie von Schilddrüsen- und Gefäßerkrankungen sowie von chronischen Wunden gehört zu unserem Leistungsspektrum. Im Kompetenzzentrum Hernienchirurgie werden darüber hinaus Bauchwandbrüche (Leistenbruch, Zwerchfell-, Nabel- und Narbenbruch) optimal versorgt.  Neu an unserer Klinik ist das Zentrum für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie ebenso wie das Kompetenzzentrum Hernienchirurgie (siehe Download).

Um die Belastung für den Körper so gering wie möglich zu halten, setzen unsere Ärzte minimal-invasive Untersuchungs- und Behandlungstechniken mit kleinen Schnitten in Haut und Weichteile ein, wann immer es medizinisch vertretbar ist. Dies geht einher mit einer wirksamen Schmerzbehandlung.

Permanente Qualitätskontrolle

Die Arbeit der Klinik unterliegt einer permanenten Qualitätskontrolle: sie hat freiwillig eine Zertifizierung nach der international am weitesten verbreiteten DIN ISO 9001 vorgenommen, sie arbeitet nach den Leitlinien der medizinischen Fachgesellschaften, und sie gleicht ihre Behandlungsergebnisse regelmäßig mit bekannten Daten aus dem In- und Ausland ab. Das Akutschmerzmanagement ist seit 6 Jahren zertifiziert, die Arbeit am Tempelhofer Darmzentrum seit 5 Jahren.

Wunden heilen schnell, die Seele braucht manchmal länger. Ärzte und Pflegepersonal stehen daher stets für Gespräche zur Verfügung. Ebenso sind die Sozialarbeit, die Seelsorge, die Physiotherapie, die psychoonkologische Beratung oder die Ernährungsberatung jederzeit ansprechbar. Wir integrieren zunehmend Therapeutic Touch, Aromatherapie und Streßreduktion in unsere Behandlungskonzepte, vor allem für Schwerkranke und Tumorpatienten.

Ziel ist es, den Aufenthalt im Krankenhaus so kurz wie möglich zu gestalten. Um den Patienten eine frühzeitige und gesicherte Rückkehr in ihren Alltag und ihr häusliches Umfeld zu ermöglichen, arbeiten die Experten der Klinik eng mit  Ärzten und Sozialstationen außerhalb des Krankenhauses zusammen.